Gebührenfreie Auskunft 0800 / 68 222 22

100 % Widerrufsrecht

Bekannt aus dem TV

Lieferfrist 1-3 Tage

Mit einer gesunden Leber zu mehr Energie

Ständige Müdigkeit, Verdauungsbeschwerden, chronischer Juckreiz oder häufiges Nasenbluten werden oft als „Alltagsbeschwerden“ eingestuft und daher nicht sehr ernst genommen. Sie können aber durchaus Anzeichen einer Leberkrankheit sein. Die wenigsten missen ihrer Leber eine große Bedeutung zu. Dabei ist sie mit bis zu 1,5 Kilogramm nicht nur unser schwerstes und größtes inneres Organ, sondern auch eines unserer wichtigsten. Die Leber schleust Gifte aus dem Körper, speichert Vitamine und produziert Hormone. Sie ist das wichtigste Stoffwechselorgan des Körpers und unsere Entgiftungszentrale. Ohne sie bekommt der Körper keine Energie. Eine gesunde Leber ist Voraussetzung, dass unser ganzer Körper gesund ist.


Ist sie krank, kann das fatale Folgen haben. Leberzirrhose, Leberkrebs oder Leberversagen enden in vielen Fällen tödlich. Vor allem an zu fettem Essen und zu viel Süßem hat die Leber schwer zu arbeiten. Feind Nummer eins der Leber ist das Übergewicht und die daraus in vielen Fällen resultierende Fettleber. Dabei werden übermäßig viele Fettmengen gespeichert, die Leberzellen können nicht mehr richtig arbeiten und sterben ab. Auch Alkohol schadet der Leber nachweisbar. Einseitige und ungesunde Ernährung, zu hastiges Essen, Zusatzstoffe in Lebensmitteln, Medikamente, Umweltgifte und vieles mehr sind eine große Belastung für die Leber und können sie krank machen. Wer sich gesund ernährt, viel Wasser und gleichzeitig wenig Alkohol trinkt, unterstützt seine Leber ganz wesentlich.

Um ihr noch mehr unter die Arme zu greifen, gibt es die Möglichkeit, die Leber gezielt mit Natursubstanzen aus dem Garten von Mutter Natur zu verwöhnen. Pflanzliche Lebensmittel, die viele Bitterstoffe enthalten, wirken sich positiv auf die Leber aus. Dazu gehören beispielsweise Artischocken oder Chicorée. Chicorée dient der Stimulierung der natürlichen Sekretion von Verdauungssäften in Leber und Galle. Bitterstoffe sorgen dafür, dass die Gallenproduktion angekurbelt wird. Dadurch wird in der Nahrung enthaltenes Fett besser verträglich. Zudem entlasten sie die Leber dadurch, dass sie zu hohe Blutfettwerte senken. Auch die Mariendistel ist als natürliches Stärkungsmittel der Leber bekannt. Ihr Hauptwirkstoff – das Silymarin – schützt die Leberzellen vor toxischen Stoffen und fördert die Leberregeneration. Ebenso wirkt Kurkuma für die Leber wahre Wunder. Dem fernöstlichen Gewächs werden zahlreiche Heilwirkungen nachgesagt. Die Inhaltsstoffe regen die Leber unter anderem auch dazu an, mehr Gallensäuren auszuschütten. Wer seine Leber in ihrer natürlichen Funktion unterstützt, wird schnell neue Energie spüren und sorgt dafür, dass seine Leber lange fit und gesund bleibt.