Gebührenfreie Auskunft 0800 / 68 222 22

100 % Widerrufsrecht

Bekannt aus dem TV

Lieferfrist 1-3 Tage

So viel Vitamin C brauchen Sie wirklich!

Vitamin C ist ein echter Alleskönner. Das auch als Ascorbin bekannte Vitamin kräftigt das Bindegewebe, schützt die Gefäße, verbessert die Calcium- und Eisenaufnahme, reguliert die Hormonausschüttung, entgiftet und hat viele weitere positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Doch Obacht: Im Gegensatz zu Pflanzen und den allermeisten Tieren kann der Mensch Vitamin C nicht selbst herstellen.

Deshalb müssen wir es von außen zuführen. Kein Problem, werden jetzt viele denken: ganz einfach viel Obst und Gemüse essen. Doch das ist ein Trugschluss, denn der Vitamin C-Gehalt sinkt beim Kochen, Trocknen oder Einweichen sowie bei der Lagerhaltung. Und selbst Vitamin C-Bomben wie Orangen, Zitronen und Grapefruits enthalten ihren hohen Anteil nur in reifem Zustand unmittelbar nach der Ernte. Und so kommen sie zumindest in unseren Breiten nur selten auf den Tisch.

Also kommen wir nicht an natürlicher Nahrungsergänzung vorbei, die uns regelmäßig Vitamin C liefert. Dieses sollte aber hochdosiert sein, denn die tägliche Zufuhrempfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung von 110 Milligramm ist eindeutig zu niedrig angesetzt. Diese Menge reicht gerade einmal aus, um Krankheiten wie Skorbut, Rachitis, Beriberi etc. zu verhindern – hat aber nichts mit einer optimalen Gesundheitsvorsorge zu tun. Optimal sind 1000 Milligramm am Tag.

Wirklich passende Nahrungsergänzung ist damit orthomolekular im Sinne des US-amerikanischen Chemikers und zweifachen Nobelpreisträgers Linus Pauling. Aus Sicht der orthomolekularen Medizin führt ein biochemisches Ungleichgewicht im Körper zu Krankheiten. Dieses Ungleichgewicht kann durch die hochdosierte Hinzunahme von natürlichen Vitalstoffen wie eben Vitamin C ausgeglichen werden. Das verhilft zu dauerhafter Gesundheit und viel Energie!

Ebenso wichtig: Die Nahrungsergänzung, die am besten in Form von Presslingen daherkommt, sollte auch retardiert sein. Das heißt, dass eine zeitverzögerte Abgabe im Körper stattfindet, auf diese Weise versorgt das Vitamin C über viele Stunden den Körper gleichmäßig und nicht mit einer großen Menge auf einmal.

Weitere Informationen für Sie

--