Gebührenfreie Auskunft 0800 / 68 222 22

100 % Widerrufsrecht

Bekannt aus dem TV

Lieferfrist 1-3 Tage

Stressfrei und wieder entspannt durch den Tag

Innehalten, runterkommen, durchatmen –  das klingt gut und erstrebenswert. Doch wie schaltet man auf die Schnelle ab? Viel zu selten kommt es bei den meisten zu einem wirklichen Runterfahren und zur Ruhe kommen. Zu viel Stress und zu wenig Erholung – so sieht der Alltag bei vielen aus. Die E-Mails noch nachschauen, den Anruf noch tätigen, die Kinder vom Sportverein abholen, ins Fitnesscenter hetzen: Auf die meisten von uns warten täglicher Termindruck, ein schlechtes Arbeitsklima und jede Menge emotionaler Stress. Bei der Arbeit und innerhalb der Familie steigen die Anforderungen, und wir sind auf allen Kanälen erreichbar. Dabei ist es so wichtig, in Balance zu bleiben und nicht immer auf Hochtouren zu fahren.

Denn Stress kann verheerende Folgen für den Körper und die Gesundheit haben. Vor allem, wer sich langfristig und dauerhaft gestresst fühlt, hat eine höhere Wahrscheinlichkeit zu erkranken. Typische Beispiele für körperliche Erkrankungen durch Stress sind: Herz-Kreislauferkrankungen wie Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen oder Herzinfarkt, Magen-Darmprobleme wie Magenschleimhautentzündungen oder Magengeschwüre ebenso wie Kopfschmerzen, Migräne, eine erhöhte Infektanfälligkeit oder Durchfall, Sodbrennen und Viruserkrankungen. Und nicht nur dem Körper schadet langfristiger Stress, auch die Seele leidet unter dieser Dauerbelastung, und es können sich Symptome wie Nervosität, Unruhe, Konzentrationsstörungen, ein Burnout oder Angststörungen entwickeln.

Es ist wichtig, sich immer wieder Ruhe-Inseln, eine Auszeit für sich selbst zu schaffen und gleichzeitig seinem Körper durch eine ausreichende Bewegung und gesunde, ausgewogene Ernährung viel Gutes zu tun. Gerade bei anhaltendem Stress führt ein einseitiges Essverhalten dazu, dass man noch nervöser wird. Eine ausgewogene Ernährung indes reduziert die gesundheitlichen Folgen chronischer Belastungen. Jede Menge Unterstützung, um wieder in die eigene Mitte zu finden, kommt aus der Natur. Diese liefert eine ganze Bandbreite an stressabbauenden, pflanzlichen Hilfen, die sich auf das gesamte zentrale Nervensystem positiv auswirken und dem Einzelnen verhelfen, wieder in die innere Balance und Ruhe zu finden. Pflanzen wie Lavendel und Hopfen beispielsweise haben eine beruhigende und ausgleichende Wirkung. Wenn Hopfen im Körper abgebaut wird, entsteht eine bittere Säure, die sogenannte Alphasäure. Sie verringert innere Anspannung. Auch Jasminblüten senken nicht nur den Blutdruck und den Cholesterinspiegel, sondern sie wirken auf das zentrale Nervensystem und haben eine beruhigende Wirkung auf den Geist.

Die mit Abstand bekannteste Nervennahrung sind B-Vitamine. Besonders Vitamin B1, B6 und B12 sind sowohl an der Nervenfunktion als auch an der Nervenregeneration und dem Nervenwachstum beteiligt. B-Vitamine erhöhen sowohl die nervliche Belastbarkeit und auch die Konzentrationsfähigkeit und sorgen dafür, dass aus dem Stimmungstief wieder ein entspanntes Stimmungshoch wird.

--